Mücke im Bauauschuss

Bundestagsauschuss Verkehr und Bau

Bundestagsauschuss Verkehr und BauSitzung des Bauausschusses im Deutschen Bundestag. Matthias Rettig, Vorsitzender des Stiftungsrates des Berliner Schlosses, referierte gerade darüber, wie er 160 Millionen EURO an Spendengeldern in den nächsten Jahren für den Aufbau des Berliner Schlosses einwerben will. Dabei nannte er in einem Atemzug auch die Frauenkirche in Dresden, die ja auch schließlich komplett durch private Gelder finanziert sei. Da horchte der Dresdner Jan Mücke, Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bau und Verkehr, auf und bat außerordentlich um das Wort. Und so legte er kurz dar, dass hier nicht der Eindruck entstehen solle, die Frauenkirche sei ein privat finanziertes Invest gewesen: „Bitte vergessen Sie nicht, dass alleine 50 Millionen EURO für den Wiederaufbau aus dem Haushalt der Stadt Dresden kamen, und das ist schließlich auch eine Leistung von allen Bürgern. Das möchte ich auch im Sinne der Verantwortung von Kommunalpolitiken hier betonen!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s